Plovdiv, die lebendige Kulturstadt


"Fahre in die Welt hinaus. Sie ist fantastischer als jeder Traum."

- Ray Bradbury


ERSTER EINDRUCK


Plovdiv ist mit seinen wunderschönen römischen Ruinen eine der ältesten Städte der Welt und ist auf sieben Hügeln erbaut worden. Verblieben sind heute nur noch sechs Hügel. Die Stadt ist sogar älter als Athen und Rom und die zweitgrößte Stadt nach Sofia in Bulgarien. Sie ist 2019 als Kulturstadt Europas gekürt worden und hat sich diesen Titel mit seiner schönen Altstadt, dem außergewöhnlichen Handwerkerviertel und einer der längsten Einkaufszonen Europas wirklich verdient.


Wir haben die Kulturstadt dank eines Tagesausflugs des ESN (Erasmus Student Network Sofia) kennenlernen dürfen. Mit dem Bus sind wir für einen Tag nach Plovdiv gefahren. Außerdem haben wir eine Sightseeing-Tour mitgemacht, auf der wir unterwegs wirklich coole Streetart entdeckt haben. Es gibt auch in Plovdiv jede Menge Free Tours - unsere Tour hat allerdings der ESN organisiert. Währenddessen haben wir tolle Orte in Plovdiv entdeckt, die wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen. 


SEHENSWÜRDIGKEITEN, CAFÉS, RESTAURANTS


Wenn ihr eine atemberaubende Aussicht auf die Hügel von Plovdiv und über die ganze Stadt haben wollt, ist das Nebet Tepe der perfekte Ort oder besser gesagt Hügel dafür. Der Nebet Tepe ist der höchste Hügel der Stadt und ist einst die Mauer der Festung gewesen. Dieser Hügel bringt eine 4000-jährige Geschichte mit sich, die ihr auf jeden Fall spüren werdet. Der mit dem etwa 200 Jahre alten Kopfsteinpflaster-gelegte Weg dorthin lässt sich sehr angenehm laufen, umgeben von wunderschönen Häusern im traditionellen Stil.


Genießt die eindrucksvolle Aussicht über Plovdiv

Ihr findet außerdem in Plovdiv eines der am besten erhaltenen antiken Theater weltweit - das Theater von Philippopolis. Es stellt auch eines der größten Freiluft-Bühnen auf der Balkanhalbinsel dar und wurde in den 90er Jahren des ersten Jahrhunderts gebaut. Damals wurde das Theater auch für Gladiatoren- und Jagdspiele genutzt und verfügt bis heute noch über 6.000 Zuschauerplätze. Um das antike Theater von innen zu sehen, kostet ein Ticket umgerechnet ca. 2,50 Euro, die sich für die Aussicht wirklich lohnen. Mit ein wenig Glück wird dir das Ticket auch mal geschenkt. Falls ihr Plovdiv im Sommer besucht, lassen sich hier auch viele Festivals finden. 

 
 
 

In der europäischen Kulturhauptstadt findet ihr natürlich auch eine wunderschöne bunte Altstadt, die von den Einheimischen liebevoll “schlafende Schönheit” genannt wird. Lauft ihr durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, findet ihr interessante römische Bauwerke und Sehenswürdigkeiten sowie zahlreiche verzierte, traditionelle Häuser.




Durch die Altstadt entlang der bunten Häuser befindet sich das beeindruckende Balabanov House, welches im 19. Jahrhundert erbaut wurde. Das Haus zählt, mit seinen Brunnen und den idyllischen Gärten unter den vielen Villen von reichen Händlerfamilien, zur schönsten Villa. Innen befindet sich noch zusätzlich ein Museum. Der Eintritt kostet für Erwachsene umgerechnet 2,50 Euro, für Studenten sogar nur einen Euro. 


Das imposante Römische Stadion liegt unter Teilen der Altstadt von Plovdiv und entstand im zweiten Jahrhundert. Damals fanden hier 30.000 Zuschauer Platz, wobei heute nur noch Fragmente dieser Struktur zu sehen sind. Eine erstaunliche Aussicht auf das Stadion habt ihr inmitten der Altstadt am Dzhumaya-Platz


Dort findet ihr, wie der Name schon verrät, eines der schönsten Gotteshäuser in Plovdiv - die Dzhumaja Moschee. Diese erstreckt sich in voller Pracht direkt neben dem römischen Stadion. 


Jede Menge bulgarische Volkskultur findet ihr im Ethnographischen Museum. Ein absoluter Hingucker ist allein schon das gewellte Dach, welches wir von der Architektur her, vorher noch nie gesehen haben.


Für alle Wein-Liebhaber: Probiert auf jeden Fall den Mavrud Wein in Plovdiv, denn dieser wird in der Nachbarstadt hergestellt und ist typisch einheimisch. 


DAS NON-PLUS-ULTRA


Unser absolutes Highlight war das Theater von Philippopolis. Hier bei bestem Wetter und Drinks einem Festival zu lauschen, ist ein Highlight, für das wir gerne wiederkommen würden. Auch die Aussicht über die Stadt ist sehr empfehlenswert! 


DIESE VOKABELN SOLLTET IHR AUF JEDEN FALL KÖNNEN


Hallo Tshao

Entschuldigung Isvinete

Bitte Prego

Ich würde gerne zahlen Moye li smetkata

Danke Merci

Tschüss Tshao

Prost! Nasdrave

Ich liebe dich Obicham te


FAZIT & ERFAHRUNGSWERT


Wer durch Bulgarien reist sollte Plovdiv auf jeden Fall einen Besuch abstatten. Gutes Eis und Pizza in der bulgarischen Restaurantkette Raffy können wir übrigens immer empfehlen. Allerdings kommt die Stadt im Nachhinein nicht an Tarnovo heran - dazu aber in einem anderen Blogpost mehr. 


Liebst,


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen